Anthogyr, das menschliche Unternehmen, das sich für eine innovative Implantologie engagiert

Dieses Jahr feiern wir unser 70. Firmenjubiläum! Eine willkommene Gelegenheit, um 70 Jahre voller Geschichte und Ereignisse Revue passieren zu lassen.

430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feiern gemeinsam das 70-jährige Bestehen unserer Firmengruppe

Éric GENÈVE, CEO von Anthogyr, der stets Wert legt auf die menschlichen Werte und Kundennähe, wünschte sich, dass „dieses 70. Jubiläum allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gruppe Gelegenheit bietet, sich bei einem Tag der wirklichen Entspannung zu begegnen und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen“. Bei dem „Anthogyr am Strand“ genannten Tag konnten unsere 430 Mitarbeiter zahlreiche Aktivitäten ausprobieren: Volleyball, Surf-Simulator, Human Kicker, Percussions-Workshop, Slackline, Tischtennis, Boule, Badminton... und natürlich die Liegestühle!

Er bot auch eine willkommene Gelegenheit, um den neuen Showroom, das Museum, die Illustration zum 70. Firmenjubiläum von Charlie ADAM sowie die Jubiläumsschrift zur Geschichte unserer Unternehmensgruppe zu entdecken.

 

 

Die Zukunft der Implantologie gestalten

1947 – 2017. 70 Jahre liegen zwischen dem ersten Dentalinstrument von Anthogyr und seiner jüngsten innovativen Lösung. 20 Jahre nach seinem ersten Implantat, das 1997 unter eigenem Firmennamen verkauft wurde, ist die Vermarktung von Axiom® Multi Level® Ausdruck einer ehrgeizigen Innovationspolitik, die den Ärzten neue Therapiefelder eröffnen will.

Durch die Kompatibilität der Bone Level- und Tissue Level-Konzepte eröffnet Anthogyr den Implantologen neue Möglichkeiten, um alle Indikationen zu behandeln und dabei die Behandlungsdauern zu verkürzen.   

Als Ergebnis von 5 Jahren Forschung und Entwicklung ist Axiom® Multi Level® Teil der Strategie „Prime Mover in implantology“, denn es konkretisiert die Synergie der Tätigkeiten der Gruppe: Konzeption und Herstellung von Implantaten, CAD-CAM-Bearbeitung von personalisierten Prothesen und die Verbindung der beiden Elemente durch inLink®, ein einzigartiges patentiertes Link-System.

 

Von der Mikromechanik zur Implantologie

Die Marke Anthogyr wurde aus „Antho“ für den Familiennamen Anthoine des Firmengründers und „gyr“ vom griechischen Wort für „drehen“ gebildet. Der Name Anthogyr verweist sowohl auf die verwendeten Drehmaschinen als auch auf das schnelle Drehen der Dentalinstrumente.

Die 1947 in Sallanches im Arve-Tal gegründete Firma Anthogyr ist ein Familienunternehmen in dritter Generation. Seit Beginn ist die Firma in zwei Branchen tätig: die Herstellung von Drehteilen in industrieller Lohnfertigung einerseits und die Herstellung von Dentalinstrumenten andererseits. Ihr erster Katalog, der in Englisch, Deutsch und Italienisch übersetzt wurde, belegt bereits die hohen Exportziele.

1949 stellte Anthogyr alle Dentalinstrumente „bis auf den Behandlungsstuhl“ her und setzte seine Expansion auf dem internationalen Markt fort. In der Zeit des Wirtschaftswunders der „30 glorreichen Jahre“ erlebte der Geschäftsbereich der Lohnfertigung einen großen Aufschwung, der dazu führte, dass das Unternehmen bis in die 1980-er Jahre sehr viel für den Automobilsektor arbeitete.

1984 ist ein wichtiges Datum in der Firmengeschichte, denn damals machte Anthogyr seine ersten Schritte im neuen Sektor der Implantologie. In diesem Jahr begann Anthogyr mit der Herstellung des Diskimplantats, das von Dr. Gérard SCORTECCI erfunden wurde. Anthogyr brachte dann 1997 mit Anthofit sein erstes Implantat in eigenem Namen auf den Markt, das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit der Praxis von Dr. Louis DURIF in Chambéry.

 

Die Idee, sich nach und nach ganz auf die Implantologie zu konzentrieren, entstand 2006 und wurde mit dem Eintritt von Éric Genève in die Geschäftsführung von Anthogyr im Jahr 2007 in die Tat umgesetzt. Der Marktstart von Concept Axiom® 2009 symbolisierte für die Gruppe den Beginn der Fertigung von Implantaten mit hohem Mehrwert. Die Entscheidung für diesen neuen strategischen Tätigkeitsbereich war von einer ehrgeizigen Forschungs- und Entwicklungspolitik begleitet.

Heute bildet die Konzeption und Herstellung von Implantaten das Kerngeschäft von Anthogyr. Mit Produktionsstätten in Frankreich und Luxemburg wurde die Gruppe zum französischen Referenz-Akteur in diesem Bereich. Sie führt jedoch auch ihre Tätigkeit in der Produktion von Dentalinstrumenten und als Zulieferer für die Bereiche Uhrenbau, Luftfahrt und Medizintechnik fort. 2016 schloss Anthogyr eine neue Partnerschaft mit dem Weltmarktführer Straumann, der mit dem Vertrieb unserer Produkte in China beauftragt wurde.